Drahtlos ist das Zauberwort der heutigen Zeit.
Völlig losgelöst von Kabeln arbeitet oder spielt es sich doch viel besser und freier. Doch was wäre das Leben wenn es nicht mit Problemen gespickt wäre.
usb verl_3
In meinem Beitrag über den HAMA USB 3.0 Hub erwähnte ich schon das es Probleme mit Funkmaus und/oder Trackball geben kann. USB 3.0 Anschlüsse strahlen im nächsten Umfeld Störungen aus, die zu Störungen bei der Funkübertragung führen können.
Der Mauszeiger ruckt oder flitzt unkontrollierbar über den Bildschirm. Ein vernünftiges arbeiten ist so nicht möglich.
Die Hersteller sind nach eigenen Aussagen bemüht eine Lösung für dieses Problem zu finden……ich persönlich glaube nicht daran.
Es ist mir auch ein Rätsel, weshalb keine oder fast keine Hinweise seitens der Zubehör Hersteller zu finden sind, in denen dieses Problem beschrieben, bzw. eine Lösung angeboten wird.
Abgesehen von LOGITECH, die ihren Kunden gegen Einsendung des Kaufbelegs gratis eine USB Verlängerung zur Verfügung stellen, ist mir kein weiterer Hersteller bekannt der sich in dieser Richtung für seine Kunden engagiert.
Also greifen wir zur Selbsthilfe und retten mit einem kleinen und preiswerten Zubehör Teil unsere geliebten Funkmäuse oder Trackball.
Ein kurzes USB Verlängerungskabel ist bereits die Lösung.
usb verl_2

Da die USB 3.0 Störstrahlung nur eine sehr begrenzte Reichweite hat, genügen bereits 20 cm Abstand zur USB 3.0 Buchse damit Funkmäuse die im 2,4 GHz Bereich arbeiten, wieder zuverlässig funktionieren.

Die USB Verlängerung mit dem USB 3.0 Anschluss und/oder HUB verbinden, den Funk Sender/Empfänger der Maus in das andere Ende der Verlängerung gesteckt und das Problem ist gelöst.

Ganz unter uns, ich liebe meinen Logitech M570 Trackball und bin froh ihn wie gewohnt weiter benutzen zu können.

Über den Autor

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.