„Saisonlaptop“ oder „Grillplatte“? Wer Abhilfe schaffen möchte, sollte abkühlen! Ob euch der USB-Laptopkühler von AUKEY dabei gute Dienste leistet, erfahrt ihr in unserem heutigen Testbericht.

Aukey_Laptop_Kühler_Inhalt

Verpackungsinhalt

  • USB-Kühlerboard
  • 1x USB-Kabel
  • 1x Bedienungsanleitung
  • 1x Garantiekarte

 

Technische Details

Nennspannung:                                              DC 5V

Menge der USB-Ports:                                   2x USB 2.0

Rotationsgeschwindigkeit der Lüfter:         1100±100RPM

Material:                                                           HIPS und Metall

USB Kabellänge:                                              60cm

Lüftergröße:                                                     118 x 118 x 15mm

Produkt-Maße:                                                 L380 x W280 x H28mm

Produktgewicht:                                              681g

 

Beschreibung

In transparenter Luftpolsterfolie umhüllt, nehmen wir das Kühlerboard aus dem bedruckten Karton. Mit 681 Gramm halten wir ein elektronisches Fliegengewicht in den Händen, dass einen insgesamt sauber verarbeiteten Eindruck hinterlässt.

Die Oberseite aus schwarz lackiertem Aluminium-Lochgitter gestattet uns die Sicht auf die drei innenliegenden, blaufarbenen Lüfter. Am unteren Rand der Gehäuseoberseite wurden 2 Gummiflächen (ca. 45mm x 17mm) angebracht, die dem Laptop mehr Standfestigkeit verleihen (leider hat sich einer der Gummiflächen in unserem Praxistest abgelöst).

Aukey_Laptop_Kühler_side

An der Unterseite aus hochschlagfestem Polystyrol befinden sich hinten 2 ausklappbare Ständer, die das bereits ergonomische Gehäuse um weitere 3cm aufstellen lässt. Sämtliche Standflächen sind mit rutschfestem Gummi versehen.

 

Aukey_Laptop_Kühler_rear

Auf der Rückseite befinden sich neben dem EIN-/AUS Kippschalter mit blauer LED, noch 2 USB 2.0-Ports.

 

 

Funktion

Die Stellfläche des Boards ist gerade einmal ausreichend für einen 17-Zoll-Laptop und hätte etwas üppiger ausfallen dürfen. Laptops größeren Formats werden gnadenlos über den Rand hinausragen.

Verbindet ihr euren Laptop mit dem mitgelieferten USB-Anschlusskabel und schaltet das Board am Kippschalter ein, kann es mit der Lichttherapie auch schon losgehen. Die drei Lüfter geben einen blau-lilafarbenen Glanz ab, von dem man seinen Blick nicht mehr abwenden möchte. Einen separaten Schalter (nein, ich will nicht!) um die Beleuchtung ein- und auszuschalten sucht man vergebens. Hat der Laptop allerdings auf dem Kühler Platz genommen, ist von der Beleuchtung nicht mehr viel zu sehen und man ist von dem Bann erlöst.

Aukey_Laptop_Kühler_illu

Angenehm leise und gleichmäßig surren die Lüfter vor sich hin. Mit durchschnittlich 22 db (Dezibel) sind sie damit sogar leiser als unser Laptoplüfter. Vergleicht ihr Kühlerboards anderer Hersteller, werdet ihr feststellen, dass teilweise leistungsstärkere Lüfter (mit einigen hundert Umdrehungen mehr pro Minute) verbaut werden. Aber vielleicht leuchten die dann nicht so schön wie diese…

Aukey_Laptop_Kühler_side_illu

Fakt ist: das Laptop-Kühlerboard von Aukey kühlt. Die durchschnittliche Prozessortemperatur unseres Laptops konnte um ca. 10 Grad Celsius abgesenkt werden. Die Nostalgiker, also die Nicht-Tablet-Nutzer, die ihren Laptop gerne auf dem Schoß haben, werden sich zudem über die niedrige Außentemperatur wundern. Hat der Laptop bislang die Schenkel gegrillt, bedarf es mit diesem Kühlerboard nun einer Decke, um die Beine warm zu halten.

Aukey_Laptop_Kühler_Prozessortemperatur

Als Ausgleich für den belegten USB-Port unseres Laptops steht uns ein zusätzlicher USB-Anschluss am Kühlerboard zur Verfügung. Angeschlossene Geräte werden sofort erkannt und funktionieren einwandfrei. Die Kühlfunktion des Boards wird durch die Nutzung nicht beeinträchtigt. Was lediglich zu bemängeln wäre, ist der nicht mehr zeitgemäße 2.0-Standard. Hier hätten wir uns einen USB 3.0-Anschluss gewünscht.

 

Fazit

Das Kühlerboard von Aukey ist insgesamt in seiner Form und Funktion gut durchdacht und für Laptops mit einer Größe von bis zu 17-Zoll geeignet. Sowohl die Prozessortemperatur als auch die Außentemperatur kann merklich abgesenkt werden. Die Beleuchtung des Boards ist überflüssig, aber so schön…

Jetzt kaufen

 

Test: USB-Laptopkühler von Aukey
Funktionalität5.2
Verarbeitung5
Preis6.4
5.5Gesamtwertung

Über den Autor

Ähnliche Beiträge