Nachdem wir uns vor wenigen Tagen eine Tasche für das iPad Pro 12.9 und MacBook von SAVFY angesehen haben, werfen wir heute einen Blick auf das Modell von KHOMO.

IMG_0179

Die KHOMO Tasche im Detail

Die Tasche von KHOMO vermittelt schon auf den ersten Blick einen eleganten Eindruck. Die aus Kunstleder gefertigte Tasche besitzt zwei Außentaschen und eine Halterung für einen Stift. Die Halterung eigenen sich perfekt zum Transport des Apple Pencil. Die Schlaufe ist stramm genug und vermittelt niemals das Gefühl, dass man den kostbaren Pencil verlieren könnte.
Die beiden Außentaschen sind leider sehr eng und damit nur eingeschränkt nutzbar. Der Transport von Zubehör wie USB-Kabel ist zwar möglich, Netzteile hingegen muss man anders transportieren.

IMG_0177

Auf der Innenseite sind zwei kleine Fächer für Visitenkarten zu finden. Verschlossen wird die Tasche von KHOMO mit zwei starken Magneten.

IMG_0178

Die Innenseite ist weich gefüttert und sorgt für einen guten Schutz der Geräte. Als etwas problematisch stellt sich die Größe der Innentasche heraus. Das iPad Pro 12.9 lässt sich ohne Cover schon recht schwergängig in der Tasche unterbringen. Mit angebrachten Smart Cover wird diese Aufgabe zu einer echten Herausforderung. Wenn jemand in der Freizeit gerne puzzelt, der kann vielleicht auch die Apple Smart Keyboard Hürde meistern. Hier ist wirklich akribische Arbeit gefragt.

Die Verarbeitung der Tasche ist ausgezeichnet, alle Nähte sind sauber verarbeitet. Für einen Preis von knapp 20€ ist dies längst keine Selbstverständlichkeit.

 

Fazit:

Die KHOMO Tasche hinterlässt einen zwiespältigen Eindruck. Die Verarbeitung ist klasse und optisch macht sie auch einen guten Eindruck. Leider sind sowohl die Innentasche als auch die Außentaschen etwas zu klein geraten.

Jetzt kaufen
Test: Tasche von KHOMO für iPad Pro und MacBook
Verarbeitung8
Preis7
Funktionalität5
Was uns gefällt
  • Halterung für Apple Pencil
Was uns nicht gefällt
  • Tasche sehr eng
6.7Gesamtwertung

Über den Autor

Frank

Firmeninhaber und bereits seit über drei Jahrzehnten leidenschaftlicher Technikfan.

Ähnliche Beiträge