Einleitung:

Als Apple im September 2016 das iPhone 7 und iPhone 7 Plus vorstellte, war ein nicht geringer Anteil von iPhone Fans über den fehlenden Klinkenanschluss schockiert. Nicht einmal ein Jahr später, verliert kaum jemand mehr darüber ein Wort. Das liegt zum einen an der großen Auswahl an Bluetooth Kopfhörern und zum anderen am Komfort. Wer einmal die drahtlose Freiheit erlebt hat, der sehnt sich das lästige Kabel nicht mehr zurück.
Es ist mittlerweile schwierig, sich einen Überblick über die am Markt erhältlichen Bluetooth Kopfhörer zu verschaffen. Ob In-Ear, On-Ear oder Over-Ear, die Auswahl ist riesig.

Einer dieser Kopfhörer stellen wir Euch jetzt vor – den Ausdom M04S Over-Ear Kopfhörer.

Ausdom_7

Ausdom_3

Technische Daten:

  • Marke: AUSDOM
  • Modell: M04S
  • Art: Over-Ear Headset
  • NFC
  • Deep Bass
  • High Sensitivity
  • Stereo Wireless
  • Profile: HSP, HFP, A2DP, AVRCP
  • Reichweite: 10 Meter
  • Lautsprecher Durchmesser: 40mm
  • Impedanz: 32 Ω
  • Frequenzbereich: 20 Hz – 20 KHz
  • Sensibilität: 90+-3dB
  • Batterietyp: Li-Polymer
  • Sprechzeit: ca. 20 Stunden
  • Spieldauer: ca. 20 Stunden
  • Standby Zeit: > 2000 Stunden

 

Lieferumfang:

Ausdom_2 Ausdom_10

  • Ausdom M04S Over-Ear Headset
  • Audiokabel
  • USB-Ladekabel
  • Anleitung

 

Ausdom_6

Design und Verarbeitung:

Das Headset von Ausdom wird in einer schicken Verpackung geliefert. Nimmt man den Kopfhörer zum ersten mal in die Hand, dann fällt sofort das recht geringe Gewicht von 176 Gramm auf. Dies ist einerseits eine Wohltat für jeden Kopf, vermittelt aber anderseits keinen sonderlich hochwertigen Ersteindruck.
Daher verwundert es auch nicht, dass das Headset fast komplett aus Kunststoff gefertigt wurde. Eine Ausnahme bildet hier die Schiene zur Anpassung des Kopfhörers, diese ist aus Metall.

Ausdom_8

Die Verwendung von Kunststoff bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass es sich um ein minderwertiges Produkt handelt. Der Kopfhörer von Ausdom ist einwandfrei verarbeitet, alles Tasten haben einen knackigen Druckpunkt. Die Polsterung an Kopf und Ohren ist ebenfalls gut verarbeitet und angenehm weich. Das geringe Gewicht und die gute Polsterung wirken sich positiv auf den Tragekomfort aus. Auch nach einer Stunde hat man nicht das Gefühl, dass man sich unbedingt des Headsets entledigen möchte.

Leider lässt sich das Headset nicht zusammenfalten. Dies ist ausgesprochen schade und für einige potentielle Käufer sicherlich ein K.o. Kriterium.

 

Funktionen:

Ausdom_5

Die Kopplung des Ascot Headsets erfolgt entweder manuell, oder komfortabel per NFC. Beides funktionierte in unserem Test einwandfrei. Alternativ kann das Headset auch mit dem beiliegenden Audiokabel verbunden werden.
Die angegebene Spieldauer von etwa 20 Stunden können wir bestätigen. Zwischen 18-20 Stunden Laufzeit konnten wir im Test erreichen. Aufgeladen wird das Headset per beiliegendem Micro-USB Kabel. Der Ladevorgang wird durch eine LED signalisiert.

Die folgenden Funktionen lassen sich mit den Tasten am Ascom Headset steuern:

  • Nächster Titel
  • Play / Pause
  • Vorheriger Titel
  • Lauter
  • Leiser
  • Ein/Aus und Anrufkontrolle

Alle gelisteten Funktionen wurden getestet und funktionierten einwandfrei.

Ausdom_4

Klang:

Kommen wir zu dem wohl wichtigsten Aspekt beim Kauf eines neuen Kopfhörers – dem Klang.
Bass Enthusiasten werden sich sicherlich von der Angabe „Deep Bass“ auf dem Karton angezogen fühlen. Dies ist auch definitiv die Stärke dieses Kopfhörers. Der Bass ist schön knackig und nicht schwammig, das macht richtig Spaß.
Die Mitten sind ausgewogen, erreichen jedoch nicht die Qualität von höherpreisigen Kopfhörern. Uns persönlich fehlte es dem Ausdom Kopfhörer an Höhen. Eine klare Abgrenzung zwischen Mitten und Höhen konnten wir nicht erkennen. Dies ist aber unser subjektiver Eindruck.

Getestet mit folgenden Titeln:

  • Money for nothing – Dire Straits
  • Nothing Else Matters – Metallica
  • The Race – Yellow
  • Read All About It – Emeli Sandé
  • The Wall – Pink Floyd

Die Qualität des Kopfhörers liegt eindeutig im guten, knackigen Bass.

 

Fazit:

Wer in erster Linie einen komfortablen Kopfhörer mit kräftigen, knackigen Bass sucht, der ist mit dem Ausdom Headset sehr gut bedient. Bei den Mitten und Höhen müssen hingegen Abstriche gemacht werden. Für einen Preis von etwa 50€ ist das Headset dennoch empfehlenswert.

Jetzt kaufen

 

Test: Ausdom Bluetooth Over-Ear Kopfhörer
Verarbeitung7
Ausstattung7
Klang7
Preis6.5
  • Knackiger Bass
  • Gute Ausstattung
  • Schwächen in der Höhe
  • Nicht faltbar
6.9Gesamtwertung