Nachdem die Anker PowerCore Edge Powerbank in meinem Test eine ausgezeichnete Figur gemacht hat, stellt sich eine Powerbank aus dem Hause Aukey den Test.
Ist die Aukey Powerbank in der Lage, ein iPad Pro 12.9 unter Last zu laden? Wie verhält sich der Ladevorgang bei zwei angeschlossenen Geräten? Wie ist die Verarbeitung? Finden wir es heraus!

P1000546

Die Aukey PowerAll Quick Charge 2.0 besitzt eine Kapazität von 20000mAh. Das sollte für alle erdenklichen Szenarien ausreichen. Ob stundenlange Pokemon Go Sessions, oder das Anschauen der kompletten Herr der Ringe Triologie auf dem Tablet, hier geht Euch der Strom nie aus. Jedenfalls in der Theorie.

P1000547

Im Normalfall keiner Erwähnung wert, möchte ich es an dieser Stelle tun. Bei der Verpackung wurde bewusst auf die Verwendung von Folien verzichtet. Außerdem ist diese nur so groß, wie es nötig ist. Daher ein großes Lob an Aukey für die Unterstützung der Go Green Initiative.

P1000555

In der Verpackung befindet sich außer der Powerbank noch ein kurzes USB-Ladekabel, eine Anleitung (auch in deutscher Sprache) und eine Garantiekarte. Die Übersetzung der Anleitung ist nicht perfekt, aber durchaus verständlich. Hier gibt es bei allen Herstellern aus Fernost Verbesserungsbedarf.

 

Kommen wir nun zur AUKEY PowerAll Quick Charge 2.0 20000mAh

P1000549

IMG_0076

Das Gehäuse der Powerbank besteht komplett aus Kunststoff. Die Wahl des Materials hat ihre Vor- und Nachteile. Auf der einen Seite wirkt dies nicht so hochwertig wie Aluminium, auf der anderen Seite wird Gewicht gespart. Trotz der Materialauswahl wirkt die Aukey PowerAll Quick Charge 2.0 keinesfalls billig. Die Verarbeitung ist tadellos, scharfe Kanten sucht man vergebens.

P1000560

An der Oberseite der Powerbank befindet sich ein An/Aus Schalter. Drückt man diesen nur kurz, informiert er über den Ladezustand. Ein weißes Licht deutet auf einen Ladezustand von 70%-100% hin, grün 30%-70% und rot 0%-30%. Der Nachteil dieser Art der Anzeige ist, dass man sich die Kombination aus Farbe und Ladezustand merken muss.
Drückt man den An/Aus Schalter für etwa 2-3 Sekunden, aktiviert man die Taschenlampe. Ein weiterer Druck von 2-3 Sekunden deaktiviert die Taschenlampe wieder.

An der Seite verfügt die Aukey PowerAll Quick Charge 2.0 über ingesamt vier Anschlüsse. Ein Highlight ist die Möglichkeit, die Powerbank sowohl über Micro-USB, als auch über ein Lightning Kabel laden zu können. Für Apple User stellt dies einen klaren Vorteil dar.
Aukey nutzt für die beiden Ausgänge die „AiPower Technologie“. Egal welcher der beiden Ausgänge benutzt wird, es wird immer für einen optimalen Ladestrom (bis zu 2.4A) gesorgt.

Ladeverhalten der Aukey PowerAll Quick Charge 2.0

IMG_0075

Das iPad Pro ist immer wieder ein schöner Indikator für die Leistungsfähigkeit einer Powerbank. Erst recht dann, wenn der Bildschirm aktiv ist und noch das ein oder andere App seine Aufgaben erfüllt. Die Aukey Powerbank hat diesen Test mit Leichtigkeit bestanden. Das iPad Pro wurde in jeder Situation weiter aufgeladen. Aufgrund dieser erfreulichen Tatsache und mit vollem Optimismus, schloss ich am zweiten Anschluss noch ein HTC Nexus 9 an. Beide Geräte wurden parallel, auch unter Last einwandfrei geladen. Super!
Zeit für Pokemon Go! Seien wir ehrlich, was soll hier noch überraschendes passieren? Wer das erste Szenario meistert, dem bringt doch nichts aus der Puste. Mit dieser Powerbank könnt Ihr beim spielen noch das Smartphone eines Freundes/einer Freundin mit Strom versorgen.

P1000561

Fazit: AUKEY hat mit der PowerAll Quick Charge 2.0 eine ausgesprochen leistungsfähige 20000mAh Powerbank auf dem Markt. Mit einem Gewicht von knapp 400g, gehört sie zu den leichteren Vertretern dieser Klasse. Die zusätzliche Lademöglichkeit über den Lightning Anschluss ist ein großer Pluspunkt. Alle getesteten Geräte wurden auch unter Last einwandfrei geladen. Lediglich das Ablesen des Ladestatus könnte etwas besser gelöst sein. 

Jetzt kaufen
Test: AUKEY PowerAll Quick Charge 2.0 20000mAh Powerbank
Verarbeitung9
Ladevorgang10
Ausstattung9
Was uns gefällt:
  • Lightning Anschluss
9.3Gesamtwertung

Über den Autor

Frank

Firmeninhaber und bereits seit über drei Jahrzehnten leidenschaftlicher Technikfan.

Ähnliche Beiträge