Die Powerbank – der mobile Rettungssanitäter! Wer kennt sich nicht, die Situationen in der plötzlich dem Smartphone oder dem Tablet der Saft ausgeht und einem fast das Herz stehen bleibt, weil diese eine wichtige Information nicht mehr übermittelt werden kann. Mit der richtigen Powerbank ist Abhilfe geschaffen! Wie der Hersteller AUKEY sich mit seiner 20,000mAh-Powerbank PB-N15 im Praxistest schlägt, erfahrt ihr in unserem heutigen Testbericht.

AUKEY_20000mAh_Powerbank_Inhalt

Verpackungsinhalt

  • AUKEY 20000mAh Externer Akku (schwarz oder weiß)
  • 1x USB-Kabel (ca. 2600mm)
  • 1x Bedienungsanleitung (ENG/GER/FR/ESP)
  • 1x Garantiekarte

 

Technische Details

Model Nummer:          PB-N15

Kapazität:                      20,000mAh (bei 3,7V)

Akkutyp:                         Li-ion

Input:                              DC 5V 2.1A

Output:                           DC 5V 1A und 2.1A

Maße (L x B x H):           155 * 80 * 23mm

Netto-Gewicht:              451g

 

Beschreibung

Wie wir es vom Hersteller gewohnt sind, wird der Artikel in umweltfreundlicher Verpackung geliefert. Nach dem Öffnen halten wir stolze 450 Gramm Gesamtgewicht in den Händen. Das Gehäuse hat eine matte Oberfläche und vermittelt einen hochwertigen Ersteindruck. Bei näherem Hinsehen fällt uns auf, dass die Oberschale nicht hundertprozentig auf die Unterschale angebracht wurde und an der Frontseite etwas vorsteht. Das fühlt sich nicht nur spitz an, sondern kann z.B. beim Transport den ein oder anderen Faden ziehen.

Neben dem Schriftzug des Herstellers befindet sich auf der Oberseite des Geräts noch ein farblich abgesetzter Druckschalter. Mit diesem lässt sich durch kurzes Drücken die Powerbank einschalten. Kleine blaue LEDs zeigen uns durch die transparente Oberfläche den Akkustatus an:

1 LED = 0% bis 25%

2 LED = 25% bis 50%

3 LED = 50% bis 75%

4 LED = 75% bis 100%

Im Auslieferungszustand ist die Powerbank bereits zu 50% aufgeladen und somit direkt einsatzfähig. Hält man den Druckschalter 2 Sekunden gedrückt, schaltet man das integrierte Flashlight an der Vorderseite ein, das einen respektablen Lichtstrahl abgibt. Durch nochmaliges Drücken schaltet man sie wieder ab. Links und rechts neben der Lampe finden wir jeweils einen USB-Steckplatz mit unterschiedlicher Ausgangsleistung (5V / 2,1A und 5V / 1A) zum Laden externer Endgeräte.

AUKEY_20000mAh_Powerbank_Front

An der Außenseite des Gehäuses befindet sich der Mikro-USB Eingang um die Powerbank mit dem mitgeliefertem USB-Kabel aufzuladen. Mit einer Kabelläge von ca. 26cm hat man nicht viele Möglichkeiten das Gerät während des Aufladevorgangs abzulegen.

AUKEY_20000mAh_Powerbank_Seite

 

Funktion

Für den Aufladevorgang der Powerbank benötigt man entweder ein USB-Netzteil (leider nicht im Lieferumfang enthalten) oder einen freien USB-Anschluss, z.B. am Computer. Die LEDs zeigen uns durch Blinken den aktuellen Aufladestatus an.

AUKEY_20000mAh_Powerbank_Oben

Über Nacht ist die Powerbank vollständig aufgeladen. Dafür braucht sie nach Herstellerangaben ca. 10-12 Stunden Zeit. Ob die Angaben hundertprozentig stimmen, lässt sich für den User nicht genau nachvollziehen. Die Statusanzeige bestätigt uns mit 4 leuchtenden LEDs dass die Powerbank aufgeladen ist, aber die Spanne zwischen 75% und 100% lässt Raum für Interpretationen.

Hat man sein Endgerät via USB an die Powerbank angeschlossen muss man nur noch den Powerschalter betätigen um den Ladevorgang zu starten. Die zwei USB-Ports erkennen automatisch die Spannungsleistung der Endgeräte und passt die Ausgangsleistung entsprechend an. Damit ist eine Überladung ausgeschlossen.

Das Anschließen von 2 Endgeräten gleichzeitig ist ohne Leistungsverlust möglich. Abhängig von der Elektronik lässt sich ein Handy ca. 3- bis 8-mal aufladen. Ein Tablet kann ca 1-bis 2-mal aufgeladen werden. Ist das entsprechende Endgerät komplett aufgeladen schaltet sich die Powerbank selbstständig ab.

 

Fazit

Die vom Hersteller gemachten Leistungsangaben lassen sich unter Berücksichtigung der jeweiligen Elektronik der Endgeräte und Wandlungsverluste zwar nicht zu 100% bestätigen, aber zu diesem Preis erhaltet ihr eine brauchbare Powerbank, die reichlich Energie abgibt. Das Review zu Aukeys 30000mAh-Powerbank mit QuickCharge-Funktion findet ihr hier.
 

Jetzt kaufen

 

Test: Aukey 20000mAh Powerbank
Verarbeitung6.6
Funktionalität7.4
Preis7
Was uns gefällt
  • flaches Design
  • USB-Ports sind praktisch angebracht
  • integriertes Flashlight
Was uns nicht gefällt
  • kein QuickCharge
  • kein Netzteil/kurzes Micro USB-Kabel
  • lange Aufladezeit
7Gesamtwertung